Anuyoga (also Thomas und Julia) hat seit Oktober 2016 eine 12-Monate Patenschaft für Lance bei Animal Aid Unlimited übernommen.

Lance wurde im August 2013 durch die Helfer von Animal Aid Unlimited gerettet; ein vorbeigehender Passant hatte gesehen daß der Esel sich offensichtlich unter Schmerzen befand und telefonisch um Hilfe gerufen.

We rescued Lance in August of 2013 when he was suffering from one of the worst owner inflicted injuries we have ever seen. Donkey owners will often “hobble” their donkeys to stop them from running away by tying a front and a back leg together with rope or plastic. When the legs are tied like this for a long time, the friction starts to rub away first at the skin and with more time, down to the muscle and even through tendons. At some point, Lance was abandoned by his owners or ran away with the rope still tightly tied on his front and back leg. The wounds had become infested with maggots and he could no longer walk.

Thankfully a passerby finally saw his agony and called our helpline to report his condition.

Lance

Dank der medizinischen Versorgung und Fürsorge der Helfer von Animal Aid Unlimited hat sich Lance mittlerweile von seinen schweren Verletzungen erholt, ist gesund und hat ein neues Zuhause in der Schutzunterkunft gefunden (Donkey recovers after abuse). Aufgrund der bleibenden Schäden aber steht vollkommen ausser Frage dass Lance wieder einen Einsatz als Arbeits-Esel finden wird:

Lance made a full recovery from the awful injury and is now healthy and happy in our sanctuary. He was permanently disabled from his injuries and returning him back to be a working donkey was out of the question. Your sponsorship of Lance is life-saving and enables us to give life-long protection, food, medical care and love to one of the most deserving boys.

Um Lance ein würdiges Leben zu ermöglichen, haben wir ab Beginn Oktober eine 12-Monate Patenschaft übernommen.

Sponsorships

Animal Aid beherbergt über 200 behinderte, blinde, alte und spezieller Zuwendung bedürftge Hunde, Kühe und Esel, welche zu schwach für ein Leben in freier Wildbahn (oder in den Strassen) sind. Die damit verbunden Kosten für Unterkunft und (medizinische) Versorgung werden ausschliesslich durch Spenden – also Hilfe von aussen – gedeckt. Eine besondere Form der Spende ist die Patenschaft für eines (oder natürlich auch mehrere) der Tiere in permanenter Pflege.

With your help, Animal Aid has the capacity to give sanctuary to every rescued street animal in Udaipur who is incapable of fending for herself on the street.

Wenn Ihr Euch nicht sofort auf lange Zeit verpflichten wollt, oder etwas sucht, das zu Euerem Geldbeutel passt, dann ist eine zeitliche begrenzte Patenschaft vielleicht genau der richtige Einstieg!

Animal Aid Unlimited

… ist aktives Hilfszentrum, Hospital und Zufluchtshafen zugleich für verletzte und kranke Strassentiere in Udaipur, Rajasthan, Indien. Jedes Jahr werden hier tausende verletzter und kranker Tiere gerettet und - wenn notwendig - lebenslang betreut. Animal Aid Unlimited ist ein Ort in Udaipur, Rajasthan, an welchen sich das Leben für Menschen und Tiere nachhaltig zum Besseren verändert.

2002 gegründet ist es das erklärte Ziel von Animal Aid Unlimited herrenlose Strassentiere in Udaipur zu retten und zu behandeln, um durch diese Arbeit ein Vorbild für die Sorge um alle Lebewesen zu geben.

Eine sehr schöne Zusammenfassung der Arbeit von Animal Aid Unlimited - und deren Anfängen - gibt es in dem TED-Talk The One Dog Who Saved Thousands of Lives von Mitgründerin Erika Abrams:

IIM Udaipur hosted its first TEDx on 14th March 2015 at the institute’s campus in MLSUniversity. The event saw seven highly inspirational talks by eight diverse speakers that came from both Udaipur as well as across the nation.

Ms. Abrams spoke about the key events of her life, how the state of stray animals in India really distressed her and finally how a lone dog was the one changing factor in her life, that inspired her, provided her with the concept of Animal Aid and instilled in her the belief that she could do something to improve the state of numerous deserted, old and injured animals in the city of Udaipur.